Stadt Luzern: Peter With tritt als SVP-Präsident zurück
  • News
  • Politik
SVP-Stadtratskandidat Peter With posiert vor dem KKL. (Bild: lwo)

Als Präsident des Gewerbeverbandes nominiert Stadt Luzern: Peter With tritt als SVP-Präsident zurück

2 min Lesezeit 21.08.2017, 18:45 Uhr

Peter With tritt auf Mai 2018 als Präsident der Stadtluzerner SVP zurück. Er übte das Amt sechs Jahre aus. Grund: With will neuer Präsident des Kantonalen Gewerbeverbands Luzern (KGL) werden. Im Stadtparlament will er indes bleiben.

Peter With übernahm das Amt des Präsidenten der SVP Stadt Luzern 2012 von Kantonsrat Pirmin Müller. Seit dann ist der Littauer Unternehmer auch in der kantonalen Parteileitung tätig und war dort unter anderem Wahlkampfleiter bei den Kantons- und Nationalratswahlen. Zudem führte er auf lokaler und kantonaler Ebene verschiedene Abstimmungskampagnen.

Nun will Peter With auf Mai 2018 neuer Präsident des Kantonalen Gewerbeverbands Luzern (KGL) werden. «Um eine Mehrfachbelastung zu vermeiden und das Amt des Präsidenten des KGL parteiunabhängiger ausüben zu können, werde ich vor der Delegiertenversammlung des KGL im Mai 2018 meine Ämter in der kantonalen und städtischen Parteileitung abgeben», schreibt With.

With sass von 2004 bis Ende 2009 im Littauer Einwohnerrat, seit der Fusion mit der Stadt Luzern im Jahr 2011 vertritt er die SVP im Grossen Stadtrat. Dort will er voraussichtlich auch nach seinem Rücktritt als Parteipräsident bleiben. 2016 kandidierte Peter With trotz bürgerlicher Unterstützung erfolglos für den Stadtrat.

Auf Herbst wird für die Nachfolge als städtischer SVP-Präsident eine Findungskommission die Arbeit aufnehmen.

Nach FDP und CVP erstmals ein SVPler

Peter With werde in erster Linie aufgrund seiner unternehmerischen Tätigkeit als Präsident vorgeschlagen, heisst es in einer Mitteilung des KGL. Gleichzeitig werde seine politische Erfahrung begrüsst. «Mit Peter With würde nach einem FDP- und CVP-Präsidenten nun erstmals ein SVP-Politiker das Amt übernehmen», so der Verband.

Der Gewerbeverband versteht sich als bürgerliche Kraft, ist aber parteipolitisch unabhängig. Er achtet darauf, dass der Vorstand politisch und regional ausgewogen zusammengesetzt ist. Das Amt des Präsidenten entspricht einem 20-Prozent-Pensum und wird mit einer Pauschale vergütet.

Nachfolger von Roland Vonarburg

Der bisherige Präsident des Gewerbeverbandes Kanton Luzern war Roland Vonarburg – er tritt auf Mai 2018 zurück. Der Vorstand werde den Delegierten an der Versammlung vom 16. Mai 2018 in Sursee Peter With als Nachfolger vorschlagen, schreibt der KGL in einer Mitteilung.

Der Wauwiler Unternehmer Vonarburg trat sein Amt 2012 als Nachfolger von Ruedy Scheidegger an. Vor seiner Wahl zum Präsidenten sass er von 2003 bis 2011 für die CVP im Luzerner Kantonsrat. Vonarburg möchte sich künftig wieder vermehrt dem eigenen Unternehmen widmen.

Der bisherige Präsident des Gewerbeverbandes, Roland Vonarburg, tritt zurück.

Der bisherige Präsident des Gewerbeverbandes, Roland Vonarburg, tritt zurück.

(Bild: zvg)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.