Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Stadt Luzern erneuert Friedhof Reussbühl für 70’000 Franken
  • Aktuell
Die Kirche Reussbühl mit dem Friedhof. Hier richtet die Stadt so genannte «Urnenthemengräber» ein. (Bild: zVg)

Neue Bestattungsform: Das «Urnenthemengrab» Stadt Luzern erneuert Friedhof Reussbühl für 70’000 Franken

2 min Lesezeit 21.08.2018, 13:12 Uhr

Der Friedhof Reussbühl wird diesen August und September mit Elementen wie einem zusätzlichen Brunnen sowie mehr Sitzgelegenheiten erneuert. Auch eine neue Bestattungsform ergänzt das bisherige Angebot. Kostenpunkt: 70’000 Franken.

Der Friedhof Reussbühl befindet sich an der Obermättlistrasse, gleich neben der römisch-katholischen Kirche St. Philipp Neri Reussbühl. Zurzeit besteht dort ein eher traditionelles Bestattungsangebot aus Familien-und Plattengräbern sowie einem Gemeinschaftsgrab der Schwesterngemeinschaft von der Heiligen Familie.

Der Friedhof Reussbühl steht in einem engen Bezug zur Kirche und hat als Gesamtanlage einen hohen historischen Wert. Die Anlage ist jedoch in die Jahre gekommen. Deshalb hat die Stadt, welcher Teile des Friedhofs gehören, das Areal analysieren lassen.

Unterstütze Zentralplus

Ein Gesamtkonzept zeigt nun das Entwicklungspotenzial des Friedhofs auf. Alle Massnahmen sind im sogenannten «Parkpflegewerk» aufgelistet. Dieses wurde in enger Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchgemeinde Reussbühl, der kantonalen Denkmalpflege und der Friedhofverwaltung erarbeitet.

Neue Form der Bestattung möglich

«Die Aufenthaltsqualität auf dem Friedhof oberhalb des Reusszopfs soll durch gezielte Eingriffe erhöht werden», schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Mit einem zusätzlichen Brunnen und neuen Sitzgelegenheiten soll der Friedhof den heutigen Bedürfnissen wieder gerecht werden.

Mit der Einführung der neuen Bestattungsform «Urnenthemengrab» wird zudem das Angebot erweitert. «Das Urnenthemengrab ist eine Bestattungsart, bei der die Urne in die Erde beigesetzt wird. Charakteristisch für das Urnenthemengrab ist die Gestaltung des ganzen Grabfeldes nach einem einheitlichen Thema», so die Stadt.

Das Grab auf dem Friedhof Reussbühl wird mit verschiedenen Blütenstauden und Zwiebelpflanzen gestaltet. Die Bepflanzung soll den vier Elementen Luft, Wasser, Erde und Feuer nachempfunden werden. So wird jedes einzelne Grabfeld in verschiedenen Farbkombinationen bepflanzt.

Um das Gesamtbild zu bewahren, haben die Gräber einheitliche Grabplatten, die beschriftet oder anonym sein können. Eine individuelle Bepflanzung ist nicht möglich, die Pflege der Grabanlage wird durch die Stadtgärtnerei sichergestellt.

Die Erneuerung des Friedhofs kostet rund 70’000 Franken. Die Bauarbeiten beginnen am 23. August 2018 und werden voraussichtlich am 17. September 2018 abgeschlossen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare