Spreuerbrücke in Luzern wird saniert
  • News
Zuletzt wurde die Spreuerbrücke im 2017 saniert. (Bild: Stadt Luzern)

Für 30'000 Franken Spreuerbrücke in Luzern wird saniert

1 min Lesezeit 23.11.2020, 13:35 Uhr

Die Spreuerbrücke, die etwas weniger prominente Holzbrücke in Luzern, wird saniert. Grund dafür sind Absenkungen der Bogenbrücke und morsches Holz.

In regelmässigen Abständen sind altershalber Unterhaltsarbeiten an den Wahrzeichen Luzerns notwendig. Wie das Tiefbauamt der Stadt Luzern am Montag mitteilt, sind nun Arbeiten an der Spreuerbrücke an der Reihe. Die jährlich dort vorgenommenen Messungen zeigen nämlich, dass sich die Bogenbrücken-Konstruktion im Millimeterbereich absenkt. «Diese Entwicklung muss aufgehalten werden. Sonst könnte die gesamte Brücke Schaden nehmen», heisst es in der Mitteilung.

Erste Hinweise auf mögliche Schäden waren schon bei einer Sanierung 2017 sichtbar. Dort reparierte man morsche Holzstellen bei den Druckbögen. Am 24. November werden nun die restlichen Druckbögen kontrolliert und gegebenenfalls repariert. Im Anschluss daran sollen auch noch Verbindungen der Zughölzer verstärkt werden. Dies, weil sich da Zerfallserscheinungen bemerkbar gemacht haben.

Die Skizze zeigt die Bauweise der Spreuerbrücke. (Bild: Stadt Luzern)

Die Arbeiten an der Brücke erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Ressort Denkmalpflege und Kulturgüterschutz der Stadt Luzern. Wenn alles nach Plan läuft, sollten die Sanierungsarbeiten am 4. Dezember abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf schätzungsweise 30’000 Franken. Während den Bauarbeiten soll die Brücke aber jederzeit begehbar bleiben – mit kleineren Behinderungen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.