FC Luzern

Zweiter Heimsieg in Serie
Der FCL feiert den höchsten Saisonsieg

  • Lesezeit: 3 min
  • FC Luzern
Der Luzerner Jubel nach dem 1:0: Torschütze Asumah Abubakar wird von Teamkollege Samuele Campo verfolgt. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Mit dem 4:0 über Servette glückt dem abstiegsbedrohten FC Luzern der höchste Sieg in der Meisterschaft. Der Wermutstropfen: Sion hat gleichzeitig die Grasshoppers besiegt.

Einen Dämpfer in seinen Bemühungen, den Ligaerhalt auf direktem Weg sicherstellen zu können, musste der schon vor der Partie einstecken. Sion auf Platz 8 hatte das siebtplatzierte GC im Direktduell 1:0 geschlagen.

Es war genau das Szenario, das die Luzerner nicht brauchen konnten (zentralplus berichtete). Damit lag Sion also zwischenzeitlich sieben und die Grasshoppers sechs Punkte vor den Luzernern. Der FCL war dazu gezwungen, Servette zu schlagen, um wenigstens die geringer gewordenen Erfolgsaussichten in den letzten drei Spielen aufrecht zu erhalten.

FCL zunächst harmlos

FCL-Cheftrainer erwartete vor Spielbeginn, dass man den Unterschied zwischen den Seinen und Servette, für die es um nichts mehr geht, von allem Anfang sehen müsse. Er sollte nicht enttäuscht werden. Sein Team war die engagiertere Mannschaft.

Aber wirklich zufrieden konnte er für eine Zeit vor den gut 11’500 Zuschauern kaum sein. Seine Mannschaft wirkte in der Offensive bisweilen ideen-und im Abschluss zumeist harmlos. Sinnbild für Letzteres war FCL-Captain Christian Gentner. In der 3. Minute verzog er eine Direktabnahme aus 18 Metern, fast eine halbe Stunde später tauchte Servette-Goalie Jérémy Frick in die Ecke, um seine «scharf» getretene Rückgabe zu parieren.

Die Genfer liessen ihre technischen Fertigkeiten in der Offensive zwar das eine oder andere Mal aufblitzen. Aber sie waren weit entfernt von ihrer besten Performance.

Der Zufall hilft dem FCL

Dass der FCL dennoch mit einem Vorsprung in die Pause gehen durfte, war eher dem Zufall geschuldet. Einen Distanzschuss von Mohammed Dräger nach einem zu kurz abgewehrten Luzerner Vorstoss prallte in die Füsse von . Der Stürmer verwertete die Chance in der 38. Minute eiskalt zum 1:0.

In der 53. Minute kam Servette mit einem Freistoss aus rund 20 Metern seinem Torerfolg bislang am nächsten. Kastriot Imeri zirkelte den Ball über die Mauer. Vielleicht wäre FCL-Goalie mit der Hand ran gekommen, aber der Ball klatschte von der Latte ins Spielfeld zurück.

Für die schönste Aktion des Spiels war in der 66. Minute besorgt. In der eigenen Platzhälfte liess er einen Gegenspieler aussteigen und zeigte, was schnelles Umschaltspiel in Perfektion ist. Mit einem schönen Pass lancierte er Asumah Abubakar. Und der legte rüber zum mitgelaufenen . Der eingewechselte FCL-Stürmer bekundete keine Mühe mit dem 2:0.

FCL startet zur Gala

Es war der Startschuss zu einer Luzerner Gala, zumal die Gäste seit der Ampelkarte gegen Imeri in der 72. Minute nur noch zu zehnt agieren durften.

Ardon Jasahri war mit einem gewonnen Zweikampf der Ausgangspunkt für das 3:0 in der 82. Minute. Dieses besorgten die beiden Einwechselspieler und in einer Co-Produktion. Cumic flankte von rechts, Ndiaye spitzelte den Ball über den heraus eilenden Servette-Goalie Frick.

In der 87. Minute machte sich auch noch Cumic zum Torschützen. Er umlief Frick und schob zum bislang höchsten Saisonsieg ein. Und nicht nur das: Zum ersten Mal in dieser Meisterschaft hat der FCL zwei aufeinanderfolgende Ernstkämpfe ohne Gegentor absolviert. Es war der versöhnliche Abschluss eines Sonntags, der schlechter nicht hätte beginnen können.

Verwendete Quellen
  • Matchbesuch auf der Allmend
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 640 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen