20.11.2020, 06:12 Uhr SPK-N bleibt bei Lohndeckel für Kader

1 min Lesezeit 20.11.2020, 06:12 Uhr

Topkader der Bundesbetriebe sollen nicht mehr als eine Million Franken im Jahr verdienen. Die Staatspolitische Kommission des Nationalrats (SPK-N) hält an ihrer Vorlage fest. Der Entscheid in der Kommission fiel mit 20 zu 5 Stimmen, teilten die Parlamentsdienste am Donnerstag mit. Zuvor hatte der Bundesrat eine gesetzliche Regelung abgelehnt. Mit der Vorlage der SPK-N wird eine parlamentarische Initiative von alt Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer (SP/BL) umgesetzt. Die Initiative verlangt, dass bei sieben grösseren Unternehmen das Entgelt gedeckelt wird. Konkret ging es um SBB, Ruag, Skyguide, Suva, SRG, Post und Swisscom.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.