05.01.2020, 13:04 Uhr SPA: Sanchez muss in den 2. Wahlgang

1 min Lesezeit 05.01.2020, 13:04 Uhr

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sanchez ist wie erwartet im ersten Anlauf damit gescheitert, sich im Amt bestätigen zu lassen. Im Parlament stimmte nur Sanchez’ eigene Partei – die Sozialisten – sowie die Linkspartei Podemos und einige kleinere Parteien für ihn. So kam er auf 166 Stimmen. Für die absolute Mehrheit nötig gewesen wären 176 Stimmen. Im zweiten Wahlgang am Dienstag wird erwartet, dass sich die katalanische Separatistenpartei ERC der Stimmen enthalten wird und Sanchez so auf eine einfache Mehrheit der Stimmen kommt. Diese reicht ihm dann gemäss Verfassung. Sanchez will zusammen mit der Podemos eine Koalitionsregierung bilden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.