Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

SP Zug nominiert Dolfi Müller und Urs Bertschi

1 min Lesezeit 21.03.2014, 07:16 Uhr

Dolfi Müller soll Zuger Stadtpräsident bleiben. Die SP Zug hat ihn gestern abend für die Wahlen im Herbst nominiert, für den Stadtrat wie für das Präsidium. Neben Müller wurde auch Urs Bertschi als neuer Kandidat für die Zuger Stadtregierung aufgetellt, teilte Radio Pilatus mit.

Wie die SP Zug in einer Pressemmittilung schreibt,will die Partei einen eigenständigen, profilierten Wahlkampf führen. Eine Wahlvereinbarung mit den anderen linken Parteien wurde von der Versammlung begrüsst, allerdings seien auch klare Bedingungen gestellt worden. Welche das sind, wird nicht gesagt.

Der Ökonom und Jurist Dolfi Müller ist seit 2003 Stadtrat und seit 2006 Stadtpräsident. Zuvor war er 20 Jahre lang Mitglied des Grossen Gemeinderates (GGR) der Stadt Zug. Er ist zudem in einem Kleinpensum weiterhin als Lehrer an der Kantonsschule Zug tätig. Der Rechtsanwalt Urs Bertschi ist seit 2001 Mitglied des GGR und wurde 2011 zum Präsidenten der Bau- und Planungskommission gewählt. Er führt in Zug eine eigene Anwaltskanzlei und ist im Nebenamt als Schlichter in arbeitsrechtlichen Streitigkeiten am Kantonsgericht tätig. Zudem amtiert er als Co-Präsident des Mieterinnen und Mieterverbandes Kanton Zug.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF