SP Stadt Luzern lanciert neue Wohnraum-Initiative
  • News
Geht es nach der SP, sollen in der Stadt Luzern die Kosten energetischer Sanierungen nicht auf die Mieter abgewälzt werden.

Keine höhere Mieten wegen Klimamassnahmen SP Stadt Luzern lanciert neue Wohnraum-Initiative

2 min Lesezeit 10.02.2020, 12:47 Uhr

Die SP Stadt Luzern hat nur einen Tag nach dem Scheitern der nationalen Abstimmung für mehr günstigen Wohnraum eine eigene Vorlage präsentiert. Sie will, dass energetische Sanierungen nicht zu teureren Mieten führen.

Während das Schweizer Stimmvolk die Intitiative die eidgenössische Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» abgelehnt hat, fand das Anliegen zumindest in der Stadt Luzern eine Mehrheit. Etwas mehr als 56 Prozent haben der Vorlage hier zugestimmt. 18 von 24 Quartieren votierten für ein Ja.

Die SP Stadt Luzern scheint den Braten gerochen zu haben und doppelt gleich am Tag nach dem nationalen Urnengang mit einer eigenen Initiative nach. «Dieses Abstimmungsergebnis spricht eine deutliche Sprache», schreibt die Partei in einer Mitteilung. Im Vorfeld der Abstimmung hätten Umfragen ergeben, dass rund 80 Prozent der Personen die Ja zur Initiative stimmen, dies tun wollen, weil die Mieten wegen energetischer Sanierungen nicht steigen sollen.

«Klimaziele müssen sozialverträglich sein»

«Da es nun aufgrund der Ablehnung der Volksinitiative keine neuen Programme der öffentlichen Hand zur Förderung von Sanierungen und gleichzeitigem Schutz vor Verlust von preisgünstigen Mietwohnungen geben wird, müssen auf kommunaler Ebene umgehend Massnahmen getroffen werden» so die SP.

Man setze sich dafür ein, dass die Klimaziele gerecht und sozialverträglich erreicht werden. Dazu Judith Dörflinger, SP-Stadtratskandidatin und Geschäftsleitungsmitglied der städtischen Sektion: «Eine vielfältige Stadt lebt davon, dass sich alle Bevölkerungsgruppen Wohnraum leisten können. Wir wollen, dass die Massnahmen zum Schutz des Klimas stark beschleunigt werden, gleichzeitig wollen wir sicherstellen, dass günstiger Wohn- und Gewerberaum in der Stadt Luzern erhalten bleibt.»

Damit die Stadt Luzern diesen dringenden politischen Auftrag erhält, werde die SP zeitnah die städtische Volksinitiative «Bezahlbar und klimaneutral wohnen!» lancieren.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF