SP Luzern fordert Mietreduktion für Gastrobetriebe
  • News
Am Dienstag demonstrierten Luzerner Gastronomen in der Stadt Luzern.

Bis zu einem Drittel SP Luzern fordert Mietreduktion für Gastrobetriebe

2 min Lesezeit 23.12.2020, 13:41 Uhr

Die Gastrobranche ist in Nöten. Die hohen Fixkosten, während die Lokale geschlossen bleiben, sind ein wichtiger Faktor für das Überleben der Betriebe. Kantonsrat Marcel Budmiger (SP) fordert nun, dass die Regierung Anreize für die Vermieter schafft, Reduktionen zu erlassen.

Lautstark demonstrierten die Luzerner Gastronominnen am Dienstag in der Stadt (zentralplus berichtete). Ihre Hoffnung, dass sich politisch noch etwas mehr tut, erhält einen Tag später Auftrieb: Marcel Budmiger hat am Mittwoch ein Postulat als dringlich eingereicht, dass so rasch wie möglich Hilfe bieten soll. In den kommenden Tagen sollen weitere Mitunterzeichner folgen.

Der Inhalt: Der Luzerner Regierungsrat wird aufgefordert, für private Immobilienbesitzer, welche ihre Räumlichkeiten an Hotel- und Gastrobetriebe vermieten, Anreize schaffen, damit diesen Betrieben eine Mietreduktion gewähren. So soll der Kanton auf Antrag zusätzlich zur Mietreduktion eine Unterstützung in gleichem Umfang übernehmen – bis zu maximal einem Drittel der Miete.

Unterstützung soll zusätzlich zu bisherigen Massnahmen gelten

Hotel- und Gastrobetrieben, denen die privaten Vermieterinnen und Vermieter bis anhin noch keinen Mieterlass gewährt haben, soll der Kanton auf Antrag 20 Prozent der Miete übernehmen. Hotel- und Gastrobetriebe, die ihren Betrieb in eigenen Immobilien führen, soll auf Antrag 50 Prozent des Eigenmietwerts auf die Geschäftsräumlichkeiten erlassen werden.

Die Hilfsmassnahmen sollen unterstützend zu den bisherigen Massnahmen gelten. Oberstes Ziel sei es, Arbeitsplätze zu erhalten. Sie gelten mindestens für die Monate Dezember bis März und sollen bei Bedarf verlängert werden können.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF