Soziale Cafés in Luzern: Pro Infirmis sieht falsche Anreize

Kaffee trinken und dabei Gutes tun – das kommt bei den Luzernern an. Restaurants, die Menschen mit Handicap einstellen, haben in der Leuchtenstadt zugenommen. Ziel ist unter anderem, Angestellte in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln. Doch die Betriebe haben kaum Anreize, gute Mitarbeiter in ein normales Arbeitsverhältnis abzugeben.