So schön ist das Pförtnerhaus der Villa Krämerstein in Horw
  • News
Das Pförtnerhaus der Villa Krämerstein wurde bereits saniert. (Bild: zvg)

Umfassende Sanierung So schön ist das Pförtnerhaus der Villa Krämerstein in Horw

2 min Lesezeit 25.04.2021, 10:29 Uhr

Die Villa Krämerstein und weitere Gebäude der Liegenschaft werden umfassend saniert. Noch sind nicht alle Arbeiten abgeschlossen. Im Pförtnerhaus haben die Handwerker ihre Arbeit aber bereits getan.

Neu präsentiert sich das Pförtnerhaus aus dem Jahr 1922 lichtdurchflutet. Nach der Renovation ist das Entrée-Gebäude des Anwesens Krämerstein «vielseitig und flexibel nutzbar», wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt.

Das Dachgeschoss mit den freigelegten Balken dient als Büro. Nach dem Umbau befindet sich im Erdgeschoss jetzt ein grosser Mehrzweckraum, der von allen vier Seiten her begehbar ist. Die erste Etage bietet einen weiteren grossen Büroraum für sechs bis acht Arbeitsplätze. Zudem hat es neue WC-Anlagen im Obergeschoss sowie Untergeschoss, eine separate Dusche und zwei Küchenzeilen.

Auch der Aussenbereich wurde neu angelegt. Richtung See gibt es jetzt eine grosse Terrasse. Die Bepflanzung wird im April abgeschlossen.

So sieht das Erdgeschoss des Pförtnerhauses bei der Villa Krämerstein in Horw neu aus.

Die neuen Mieter, die Apeiron Holdings AG, sind im Februar ins Pförtnerhaus eingezogen. Für die Bevölkerung ändert sich nach der Sanierung und der Neuvermietung jedoch wenig, wie die Gemeinde weiter schreibt. «Das Parkareal des Anwesens bleibt weiterhin öffentlich zugänglich und im Haus am See kann nach wie vor standesamtlich geheiratet werden.»

Neu kann zudem ab kommendem Sommer das Sockelgeschoss der sanierten Villa Krämerstein für Trauungen, Hochzeiten, Empfänge und kulturelle Anlässe gemietet werden. Dies jeweils freitags ab 14 Uhr bis Samstagsabend. Dort steht ein Gartensaal, eine Lounge, eine kleine Küche, WC-Anlagen sowie die Terrasse zur Verfügung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF