So «grosszügig» ist der Kanton Luzern mit seinen Unternehmen
  • News
Die Zeiten der Car-Ausflüge sind vorerst vorbei – obwohl solche Reisen eigentlich erlaubt sind. (Bild: Pixabay)

Car-Firma hat nur 4500 Franken bekommen So «grosszügig» ist der Kanton Luzern mit seinen Unternehmen

2 min Lesezeit 1 Kommentar 25.03.2021, 07:40 Uhr

Firmen, die zwar arbeiten dürfen, wegen der Corona-Krise aber praktisch keine Aufträge haben, profitierten lange nicht von Härtefallgeldern. Inzwischen können sie Unterstützung beantragen, wenn sie 40 Prozent Umsatzeinbussen haben. Die Unterstützung «reicht aber nicht weit», sagt ein betroffener Unternehmer.

Carreisen sind erlaubt. Aber niemand hat Lust dazu. «Die Situation ist für uns derzeit sehr ungewiss», sagt Martin Estermann, Geschäftsführer der Firma Estermann Reisen Beromünster, gegenüber dem «Regionaljournal Zentralschweiz».

Eine einzige Car-Fahrt hätten sie dieses Jahr erst machen können. Und auch in Zukunft sehe es nicht besser aus. «Wir haben sehr wenig Anfragen und Buchungen», sagt Estermann im Radio-Beitrag. Es sei fraglich wie sich die Reisebeschränkungen ins Ausland entwickeln. «Wir sind seit letztem März praktisch ohne Arbeit. Von daher wird es sicher ein hartes Jahr geben», so der Leiter des Car-Unternehmens mit fünf Angestellten.

0,2 Prozent des Jahresumsatzes 2019

Solche Firmen gelten seit Januar ab einem Umsatzrückgang von 40 Prozent als Härtefall und können entsprechende Gelder beantragen. Bei Estermann Reisen liegt der Umsatzrückgang bei 85 Prozent. Die Unterstützung ist aus Sicht von Estermann aber mager ausgefallen. «Der A-fonds-perdu-Beitrag reicht sicher nicht weit», sagt er im Radio-Beitrag. Gerade mal 4500 Franken hätten sie bekommen. Das entspricht 0,2 Prozent des Jahresumsatzes 2019.

Finanzdirektor Reto Wyss ist dennoch der Meinung, dass Firmen im Kanton Luzern vergleichsweise nicht schlechter dastehen. Wenn man schaue, wie viel die einzelnen Kantone an betroffene Firmen zahlen, dann weiche Luzern nicht deutlich ab. Der Kantonsrat habe den Anteil der A-fonds-perdu-Beiträge zudem inzwischen erhöht und auch das Gesuch der Firma Estermann Reisen werde unter diesem Gesichtspunkt nochmals neu angeschaut.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Daniel Steiner, 25.03.2021, 11:28 Uhr

    Wir lassen niemanden alleine – Zitat Frau Bundespräsidentin Simonetta Somaruga März 2020. Und wie viele wurden bisher alleine gelassen? Wieviele Grossfirmen haben von Härtefallgeldern profitiert? Wieviele Kleinfirmen gingen zu Grunde?

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF