31.12.2020, 10:22 Uhr SNB schwächt Franken mit über 100 Mia.

1 min Lesezeit 31.12.2020, 10:22 Uhr

Die Schweizerische Nationalbank SNB hat auch im dritten Quartal an den Devisenmärkten interveniert, um den Franken zu schwächen. Von Juli bis September beliefen sich die Interventionen auf insgesamt 11,0 Milliarden Franken, wie einer SNB-Statistik zu entnehmen ist. Damit hat sich das Volumen der SNB-Devisenkäufe im dritten Quartal gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 allerdings recht deutlich abgeschwächt. Im ersten Halbjahr 2020 hatte die SNB dafür insgesamt 90 Milliarden Franken in die Hand genommen: 38,5 Milliarden im ersten Quartal und 51,5 Milliarden im zweiten Quartal. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.