19.08.2019, 14:54 Uhr SNB dürfte erneut interveniert haben

1 min Lesezeit 19.08.2019, 14:54 Uhr

Die Schweizerische Nationalbank SNB hat wohl erneut für mehrere Milliarden Franken Fremdwährungen gekauft. Mit dem Ziel, den Frankenkurs stabil zu halten. Dies geht aus den Sichteinlagen der SNB hervor. Gemäss Bankexperten dürfte die SNB letzte Woche mit Einkäufen in Höhe von 3,8 Milliarden Franken interveniert haben. Die Interventionen werden von der SNB weder bestätigt noch dementiert. Sie veröffentlicht lediglich die Sichteinlagen. Diese gelten als Hinweis dafür, wie stark interveniert wurde. Wenn der Franken-Kurs steigt, schwächt das die Absatzmöglichkeiten der Schweizer Exportindustrie und den Tourismus. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.