Situation hat sich für die Luzerner Industrie gebessert
  • News
Die Lage des Baugewerbes wird weiterhin als gut eingeschätzt. (Bild: bic)

Dem Gastgewerbe geht es weiterhin schlecht Situation hat sich für die Luzerner Industrie gebessert

1 min Lesezeit 24.11.2020, 11:45 Uhr

Den Luzerner Unternehmen gehts es im dritten Quartal des Jahres sehr unterschiedlich. So wird, wie erwartet, die Geschäftslage im Gastgewerbe als schlecht eingeschätzt. Dem Baugewerbe geht es weiterhin gut.

Die KOF Konjunkturforschungsstelle des ETH Zürich befragt regelmässig verschiedene Unternehmen, um die Geschäftslage in den verschiedenen Sektoren zu erfassen. Wie LUSTAT, Luzerner Statistik berichtet, wird die Geschäftslage anfangs Oktober in Industrie und Detailhandel als befriedigend eingeschätzt. Im Baugewerbe dagegen gilt sie als gut. Einzig im Gastgewerbe blieb die Lage schlecht. Doch zeichnet sich eine leichte Verbesserung an.

Detailhandel gibt sich zuversichtlich

Die Branchenvertreter wurden auch nach ihrer Einschätzung der Zukunft befragt. Anfangs Oktober blickte einzig der Detailhandel zuversichtlich in die Zukunft. Dort erwartet man nicht nur eine Verbesserung der Geschäftslage bis im Frühling, sondern auch eine Zunahme des Personals bis im Dezember. Die drei übrigen befragen Branchenvertreter gehen jedoch von einem Personalrückgang aus.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.