Sie wollen für die Grünliberalen in den Kantonsrat
  • News
Die Kandidatinnen und Kandidaten der GLP im Wahlkreis Sursee. (Bild: zvg)

Kandidaten für den Wahlkreis Sursee bestimmt Sie wollen für die Grünliberalen in den Kantonsrat

2 min Lesezeit 27.11.2018, 12:54 Uhr

Die Grünliberalen Wahlkreis Sursee nominierten am vergangenen Montag in Nottwil ihre Kandidaten für die Kantonsratswahlen. Mit Stefanie Stalder wird das erste mal in der Geschichte ein Transgender-Kandidatin ins Rennen um die Sitze steigen.

«Die Grünliberalen Sursee stellen sich zur Wahl; nach den beiden erfolgreichen Jahren 2011 und 2015 werden sie auch im 2019 mit einer ausgewogenen Liste für die Kantonsratswahlen antreten», heisst es in einer Mitteilung der Partei. An deren Spitze befinden sich der bisherige Markus Hess (61, Nottwil) und der Surseer Mario Cozzio (25).

Unterstützt werden die beiden Spitzenkandidaten von einer breit gefächerten Anzahl von Kandidatinnen und Kandidaten. «Dass die Grünliberalen für eine offene, tolerante und moderne Gesellschaft stehen, machen sie auch gleich mit mehreren Exempel deutlich.

Erste Transgender-Kandidatin überhaupt

Paradebeispiel dafür dürfte die 49-jährige Stefanie Stalder aus Grosswangen sein» zeigt sich die GLP des Wahlkreises Sursee erfreut. Mit ihr tritt erstmals eine transgender Kandidatin in den Ring um einen begehrten Kantonsratssitz. «Für mich ist eine Kandidatur ein Aufbruch zu etwas neuem. Das passt zu meinem aktuellen Setting, weil ich an einer Wendemarke meines Lebens stehe», so Stalder zu ihrer Nomination.

«Die Grünliberalen haben ihre politische Daseinsberechtigung definitiv bewiesen und sind in der ganzen Nation im Aufwind», erläutert Mario Cozzio. Er wurde an der Nominationsversammlung, welche zudem als Mitgliederversammlung fungierte, zum neuen Präsidenten der regionalen und kommunalen Sektion und somit zum Nachfolger von Roger Suter (51, Sursee) gewählt. Auch letzterer stellt sich zur Wahl.

Die Absicht der Grünliberalen ist deutlich: «Wir wollen weiterhin unseren pragmatischen Kurs fahren, unseren Sitz zementieren und unseren Wähleranteil ausbauen. Am 31. März 2019 einen Sitzgewinn zu verzeichnen wäre das Tüpfelchen auf dem i.», so Mario Cozzio. Der Wahlkreis Sursee erhält bei den kommenden Wahlen einen weiteren Sitz im Parlament (neu 22) zu Lasten des Wahlkreises Stadt Luzern.

Sie steigen für die GLP im Wahlkreis Sursee ins Rennen:

Philippe Herdener (27, Sursee, Student Politikwissenschaften und Philosophie) Sabrina Felder (19, Oberkirch LU, Kaufmännische Angestellte und Berufsmaturandin) Philipp Bachmann (32, Sursee, M.A. Wirtschaftswissenschaften und Handelslehrer) Markus Hess (61, Nottwil, lic. jur. Betriebsoökonom FH, Inhaber und Dozent) Paul Lischer (19, St. Erhard, Kaufmann und Elektroplaner in Ausbildung), Mario Cozzio (25, Sursee, Versicherungsexperte und Verwaltungsrat), Stefanie Stalder (49,Grosswangen, Landwirtin), Roger Suter (51, Sursee, Geschäftsführer), Marcus Brunner (50, Sursee, Informatik-Ingenieur ETH), Monika Federspiel (43, Nottwil, Direktionsassistentin FA und Ausbildnerin FA), Ronald Vonlanthen (47, Schenkon, Chefarzt Akutmedizin SPZ) Seraina Troxler (21, Hildisrieden, Studentin Soziale Arbeit)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.