SGV reduziert Herbstangebot wegen Passagierflaute
  • News
Ausbleibende Touristen und Maskenpflicht setzen der SGV zu. (Bild: zvg/SGV)

Ein Drittel weniger SGV reduziert Herbstangebot wegen Passagierflaute

2 min Lesezeit 31.08.2020, 11:05 Uhr

Maskenpflicht und fehlende Touristen: Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees hat einen Ertragseinbruch erlitten. Deshalb wird der Fahrplan im Herbst schlanker ausfallen als sonst. Ob auch im Winter Fahrten gestrichen werden, ist noch offen.

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) hat auf ihre ganz eigene Weise mit der Coronakrise zu kämpfen. Einerseits fehlen die ausländischen Touristen, andererseits fürchtet sie, dass die Maskenpflicht, die auch auf den Aussendecks gilt, abschreckt (zentralplus berichtete). Bereits in der Vergangenheit forderte sie deshalb eine Aufhebung der Pflicht, zumindest auf den Aussendecks.

Wie sehr Corona dem Geschäft zusetzt, zeigt sich nun: Seit Anfang Juni waren im Vergleich zum Vorjahr 47 Prozent weniger Passagiere auf dem See unterwegs. Bis Ende 2020 rechnet die SGV mit einem Ertragseinbruch von bis zu 15 Millionen Franken. Die SGV glaubt, dass auch die Zurückhaltung der Schweizerinnen, die ihre Ferien zu einem grossen Teil in der Schweiz verbracht haben, eine Rolle spielt.

Ändert sich die Lage nicht, werden auch Winterfahrten gestrichen

In ihrer Medienmitteilung bekräftigt die SGV deshalb erneut ihre Forderung, die Maskenpflicht auf den Aussendecks aufzuheben. Gleichzeitig kündigt sie an, dass der Herbstfahrplan, der ab 7. September gilt, ausgedünnt wird. 30 Prozent der Fahrten werden gestrichen. Auf die Dampfschiff-Einsätze habe dies aber keinen Einfluss. Auch kulinarische Schiffsfahrten werden kaum tangiert.

Trotzdem fällt ein Drittel der Schifffahrten weg. Das ist auch der Grund, warum die SGV den Anteil der Kurzarbeit wieder erhöhen muss, heisst es in der Mitteilung. Damit könne ein kleiner Teil der Ertragsausfälle kompensiert werden. Wie es um das Winterangebot steht, ist noch offen. Sollte sich die Lage nicht entspannen, müssten auch hier Fahrten gestrichen werden.

Immerhin eine gute Nachricht hat die SGV: Dank dem neuen Webshop können Tickets neu online gekauft werden, ein Anstehen beim Schalter ist deshalb nicht mehr nötig.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.