29.01.2021, 17:45 Uhr SG: Synthetischer Marihuana entdeckt

1 min Lesezeit 29.01.2021, 17:45 Uhr

Der St. Galler Kantonspolizei ist ein grosser Drogenfang geglückt: Am Donnerstagabend fand sie in Neuhaus/SG bei der Kontrolle eines Lieferwagens 80 Kilogramm CBD-Hanf. Der Hanf war synthetisch behandelt und ist für Konsumenten gefährlich. Ein 27-Jähriger wurde festgenommen. Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren eingeleitet, wie die St. Galler Kantonspolizei am Freitag mitteilte. «CBD-Hanf ist grundsätzlich nicht verboten», sagte ein Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Dieser Hanf sei aber mit synthetischen Cannabinoiden behandelt worden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.