26.02.2021, 11:36 Uhr SG: Eltern nicht der Tötung schuldig

1 min Lesezeit 26.02.2021, 11:36 Uhr

Für das Kantonsgericht St. Gallen ist nicht erwiesen, dass eine Frau und ihr Partner für den Tod ihrer gemeinsamen Tochter verantwortlich sind. Es sprach sie vom Hauptvorwurf der Tötung frei. Das Gericht verurteilte die Eltern jedoch wegen Verletzung der Fürsorgepflicht und weiterer Delikte zu Freiheitsstrafen von 30 und 21 Monaten – teilbedingt und bedingt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, es kann noch weitergezogen werden. Das Kreisgericht Rorschach hatte die Eltern Ende 2018 zu Freiheitsstrafen wegen fahrlässiger Tötung zu einer Haftstrafe von sechs und fünf Jahren verurteilt. Dagegen hatten sie Berufung eingelegt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.