Selbstunfall in Escholzmatt: Betrunkener fährt in Geländer
  • News
  • Polizei
Zuerst fuhr der Autofahrer in ein geparktes Auto. Anschliessend erwischte er ein Geländer. (Bild: Luzerner Polizei)

Sachschaden von 30'000 Franken Selbstunfall in Escholzmatt: Betrunkener fährt in Geländer

1 min Lesezeit 09.10.2020, 19:00 Uhr

Ein betrunkener Autofahrer verursachte am Freitag einen Selbstunfall. Dabei stelle die Polizei einen Promillewert von 1,5 in seinem Blut fest. Verletzt wurde beim Vorfall niemand.

Kurz vor zwölf Uhr Mittags ereignete sich am Freitag an der Bahnhofstrasse in Escholzmatt ein Selbstunfall. Ein Autofahrer fuhr mit seinem Auto von einem Parkplatz rückwärts und prallte gegen ein geparktes Fahrzeug. Anschliessend fuhr der Fahrzeugführer vorwärts, frontal gegen ein Geländer. Beim Unfall wurde niemand verletzt, wie die Luzerner Polizei in ihrer Mitteilung schreibt.
 
Eine Atemalkoholprobe beim 55-jährigen Autofahrer ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der Führerausweis wurde dem Betrunkenen Lenker abgenommen.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30’000 Franken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.