Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fahrer erleidet lebensbedrohliche Verletzungen Selbstunfall in Emmen fordert ein Todesopfer

1 min Lesezeit 11.06.2018, 12:06 Uhr

Auf der Seetalstrasse in Emmen ist am Montagvormittag eine ältere Frau ums Leben gekommen, als der Autolenker in eine Betonwand fuhr. Unfallursache ist wohl ein medizinisches Problem, der Fahrer erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

In Emmen ist am Montagvormittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Polizei bestätigt, dass eine Person dabei ums Leben kam. Bilder vom Unfallort zeigen mehrere Polizeiautos und ein aufgestelltes weisses Zelt.

Zum Unfall kam es, als der Personenwagens auf der Meierhöflistrasse in Richtung Seetalstrasse fuhr. Ohne in Fahrtrichtung einzumünden, querte das Auto die Seetalstrasse und prallte in eine Betonwand, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der 76-jährige Lenker wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht. Seine 77-jährige Beifahrerin verstarb noch auf der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen.

Unterstütze Zentralplus

Als Unfallursache steht ein medizinisches Problem im Vordergrund. Die Untersuchung des Unfalles führt die Staatsanwaltschaft Emmen. Bis die Unfallstelle geräumt war, kam es zu örtlichen Verkehrsbehinderungen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare