Sekundenschlaf führt zu Totalschaden
  • News
  • Unfall
Beim Unfall hat das Fahrzeug einen 300 Kilogramm schweren Stein auf die Strasse geschoben. (Bild: Zuger Polizei)

Unfall zwischen Oberwil und Walchwil Sekundenschlaf führt zu Totalschaden

1 min Lesezeit 08.12.2020, 09:39 Uhr

Als ein Autofahrer am Steuer eingeschlafen ist, kam dieser von der Strasse ab, worauf er in einen Stein prallte. Beim Unfall wurde niemand verletzt – doch das Auto erlitt Totalschaden.

Auf der Artherstrasse zwischen Oberwil und Walchwil kam es am Montagabend gegen 20 Uhr zu einem Selbstunfall. Ein 79-jähriger Autofahrer ist am Steuer eingeschlafen, woraufhin das Fahrzeug die Gegenfahrbahn überquerte. Glücklicherweise kam kein anderes Auto entgegen. Dennoch prallte der Lenker mit seinem Fahrzeug in einen Stein, der sich durch die Wucht des Aufpralls auf die Strasse verschoben wurde. Er wog zirka 300 Kilogramm.

Der eingenickte Autofahrer wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand hingegen Totalschaden. Dem Unfallverursacher wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Um Räumungsarbeiten vornehmen zu können, musste der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Im Einsatz standen Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens, des Strassenunter- haltsdienstes sowie der Zuger Polizei.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.