04.08.2020, 14:52 Uhr Seenotretter appellieren an Rom

1 min Lesezeit 04.08.2020, 14:52 Uhr

Drei private Seenotrettungsgruppen haben an Italien appelliert, blockierte Rettungsschiffe freizugeben. Angesichts der stark gestiegenen Zahlen von Bootsmigranten im Mittelmeer müssten unter anderem die auf Sizilien gestoppten Schiffe «Ocean Viking» und «Sea-Watch 3» wieder auslaufen dürfen, forderten die deutschen Organisationen Sea-Eye und Sea-Watch sowie die internationale Gruppe SOS Méditerranée. Die Schiffe würden von den Behörden mit «fadenscheinigen Begründungen» am Auslaufen gehindert, kritisieren die Seenotrettungsgruppen. Italien hatte die beiden Rettungsschiffe im Juli wegen Sicherheitsmängeln festgesetzt , wie es offiziell hiess. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.