Sechs Kilometer Stau nach Unfall in Buchrain
  • News
  • Update
Vier Autos waren in den Auffahrunfall auf der A14 verwickelt. (Bild: Luzerner Polizei)

Vier Autos prallen ineinander Sechs Kilometer Stau nach Unfall in Buchrain

1 min Lesezeit 08.01.2018, 08:12 Uhr

Auf der A14 kam es am Montagmorgen in Buchrain zu einem Unfall mit vier Autos – mit Folgen: Der Verkehr auf der Autobahn staute sich zur Pendlerzeit auf sechs Kilometern. Drei Personen wurden verletzt.

Am Montagmorgen stockte der Verkehr in der Zentralschweiz gleich auf mehreren Achsen. Grund war ein Unfall auf der A14 in Buchrain Richtung Zug. Kurz nach 06:15 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall zwischen vier Personenwagen.

Ein Fahrstreifen zwischen der Verzweigung Rotsee und dem Rastplatz St. Katharinen musste vorübergehend gesperrt werden, was zu einem Rückstau von sechs Kilometern führte.

Drei Personen klagten nach dem Unfall über Nackenschmerzen und begaben sich in ärztliche Behandlung. Die Unfallursache ist noch offen, es entstand 28’000 Franken Sachschaden.

Die Verkehrssituation hat sich gegen 9 Uhr wieder entspannt. Auch die A2 zwischen Rothenburg und der Verzweigung Rotsee war betroffen, die Autos stauten sich in Fahrtrichtung Luzern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF