30.08.2019, 00:58 Uhr Sechs Kandidaten abgesprungen

1 min Lesezeit 30.08.2019, 00:58 Uhr

Die nunmehr von den Demokraten für die nächste TV-Debatte ausgewählten Bewerber haben durch ihren Fernsehauftritt eine Chance, ihre Bekanntheit deutlich zu verbessern. In den USA finden im November 2020 Präsidentschafts- und Kongresswahlen statt. Dabei darf der republikanische Amtsinhaber Donald Trump ein weiteres Mal antreten. Bei den Demokraten hatten sich zunächst mehr als 20 Bewerber gemeldet, weswegen die erste Runde der Fernsehdebatten auf zwei Auftritte aufgeteilt wurde. Seit Juli sind sechs potenzielle Kandidaten abgesprungen. Die Vorwahlen der Demokraten beginnen im Februarim Bundesstaat Iowa. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF