02.11.2020, 14:51 Uhr Sean Connery litt an Demenz

1 min Lesezeit 02.11.2020, 14:51 Uhr

Der verstorbene schottische Filmstar Sean Connery hat seiner Frau zufolge an Demenz gelitten. Die Krankheit „hatte wirklich negative Auswirkungen auf ihn“, sagte Micheline Roquebrune, die seit 1975 mit Connery verheiratet war. Der Boulevardzeitung „Mail on Sunday“ verriet sie zudem, dass ihr Mann in der Nacht auf gestern im Kreise seiner Familie in Nassau auf den Bahamas „im Schlaf“ gestorben sei.„Es war sehr friedlich“, sagte Roquebrune. „Wir hatten ein wunderbares Leben zusammen“, sagte die französische Malerin. „Ohne ihn wird es sehr schwer werden, das weiss ich. Aber es konnte nicht ewig dauern, und er ging friedlich.“ (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.