05.10.2020, 03:39 Uhr Schwyzer Softwarefirma wird japanisch

1 min Lesezeit 05.10.2020, 03:39 Uhr

Die in Freienbach SZ domizilierte Softwarefirma Avaloq hat einen Besitzerwechsel bekannt gegeben. Der neue Eigentümer ist der japanische IT-Konzern NEC, wie Avaloq in der Nacht auf Montag bekannt gab. NEC habe die 100-prozentige Übernahme der Aktien von derzeitigen Avaloq-Besitzern vereinbart, hiess es weiter. Somit seien etwa auch der Ankeraktionär Warburg Pincus von ihrem Investment ausgestiegen. Der Wert der Transaktion beläuft sich laut dem Communiqué auf 2,05 Milliarden Franken. Zuvor hatte bereits Bloomberg am Sonntag unter Berufung auf Insider von einer möglichen Avaloq-Übernahme durch NEC berichtet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.