03.12.2020, 17:20 Uhr Schweizer Katze mit Coronavirus

1 min Lesezeit 03.12.2020, 17:20 Uhr

Erstmals ist auch in der Schweiz bei einer Katze das Corona-Virus nachgewiesen worden. Laut einer Mitteilung des Bundes wurde die Katze für ein Forschungsprojekt untersucht. Das Tier stamme aus einem Haushalt mit Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet worden seien. Laut Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen gibt es keine Hinweise, dass Katzen oder Hunde ein Infektionsrisiko für Menschen darstellen. Trotzdem sollen angesteckte Personen einen engen Kontakt zu ihren Haustieren vermeiden. Weltweit gab es bereits in mehreren Ländern vereinzelt Fälle, bei denen das Corona-Virus bei Katzen oder Hunden nachgewiesen wurde. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.