08.08.2019, 14:59 Uhr Schweiz setzt auf Koproduktionen

1 min Lesezeit 08.08.2019, 14:59 Uhr

Am Filmfestival in Locarno hat Bundesrat Alain Berset die Bedeutung von internationalen Koproduktionen für den Schweizer Film betont. Ohne internationale Zusammenarbeit sei das Filmschaffen kaum vorstellbar, sagte Kulturminister Berset vor den Medien. Internationale Koproduktionen erleichterten den Vertrieb von Schweizer Filmen im Ausland und seien wichtig für die Sichtbarkeit des hiesigen Filmschaffens. Laut dem Bundesamt für Kultur wurden letztes Jahr rund 25 Schweizer Filme mit anderen Ländern zusammen produziert. So etwa mit Deutschland, Italien oder Mexiko. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.