28.12.2020, 17:54 Uhr Schweiz gibt 200 Mio. Dollar an die USA

1 min Lesezeit 28.12.2020, 17:54 Uhr

In einem der grössten Betrugsfälle der jüngeren US-Wirtschaftsgeschichte hat die Schweiz den USA rund 200 Mio. Dollar überwiesen. Das Geld soll den Geschädigten zurückerstattet werden, wie das Bundesamt für Justiz BJ mitteilte. US-Finanzier Allen Stanford hatte zwischen 2001 und 2008 tausende Anlegerinnen und Anleger um mehr als 7 Mrd. Dollar gebracht. 2009 wurde Stanford verhaftet und 2012 in den USA rechtskräftig zu 110 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Schweiz unterstützte die USA in diesem Strafverfahren: Das BJ händigte den US-Behörden relevante Bankunterlagen zu Schweizer Konti aus und beschlagnahmte entsprechende Vermögenswerte. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.