09.08.2019, 14:28 Uhr Schweigeminute für toten Zugchef

1 min Lesezeit 09.08.2019, 14:28 Uhr

Im Hauptbahnhof Zürich hat es eine Schweigeminute gegeben für den Zugchef, der am letzten Wochenende bei einem Arbeitsunfall getötet worden war. Mehrere hundert Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen des Opfers waren anwesend. Lokomotiven gaben Warnsignale ab, die SBB-Mitarbeitenden unterstützten sie mit Trillerpfeifen. Der Zugchef war bei der Abfertigung eines Interregios in der Türe eingeklemmt und mitgerissen worden. Die Unfallursache wird derzeit von der Schweizerischen Sicherheits-Untersuchungsstelle Sust untersucht. Im Vordergrund steht ein technischer Defekt, bei dem das Einklemm-Schutzsystem der Türe versagt hat. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.