Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Luzerner Firma investiert 135 Millionen Euro Schmolz + Bickenbach übernimmt Asco Industries

1 Min 19.12.2017, 07:47 Uhr

Schmolz + Bickenbach, ein weltweit führendes Unternehmen für Speziallangstahl, hat heute die Eckpunkte seiner Offerte für die Übernahme wesentlicher Vermögenswerte von Asco Industries veröffentlicht.

Das Interesse an einer Übernahme wesentlicher Vermögenswerte von Asco Industries steht im Einklang
mit der Strategie von Schmolz+Bickenbach, eine aktive Rolle in der Konsolidierung der Spezial-
langstahlindustrie in Europa zu spielen. Ein erfolgreicher Abschluss der Transaktion würde eines der füh-
renden europäischen Unternehmen im Bereich der hochwertigen Speziallangstähle entstehen lassen.

Strategische Grundlage des Angebots ist die gute Ergänzung von Asco Industries in Frankreich und Pro-
duktionsstätten der Schmolz + Bickenbach Gruppe. Dieses nachhaltige industrielle Konzept würde zu einer effizienteren Produktion dank verbesserter und optimierter Auslastung der Anlagen führen.

Unterstützen Sie Zentralplus

Der Umfang des Angebots, das den Insolvenzverwaltern unterbreitet wurde, sieht die Übernahme der
Mehrheit der Standorte von Asco Industries, die Sicherung eines Grossteils der dortigen Arbeitsplätze
und die Schaffung neuer Stellen bei Ugitech, der grössten französischen Tochtergesellschaft von
Schmolz+Bickenbach, vor.

Das Angebot der Schweizer Schmolz+Bickenbach Gruppe beinhaltet ein finanzielles Gesamtenga-
gement von 135 Millionen Euro, einschliesslich 64 Millionen Investitionen in die Produktionsstätten.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare