<p>Vom Theaterplatz gings in Richtung Rathausbrücke.</p>
  • News
Vom Theaterplatz gings in Richtung Rathausbrücke. (Bild: ida)

Kundgebung zur Festnahme von Carola Rackete «Schiesst Salvini auf den Mond»: Luzerner gehen auf die Strasse

2 min Lesezeit 3 Kommentare 29.06.2019, 20:24 Uhr

Carola Rackete, die deutsche Kommandantin, hat trotz Verbot ein Schiff mit 42 Migranten an Bord in italienische Gewässer gesteuert. Ihr droht laut diversen Medienberichten eine mehrjährige Haftstrafe. Deswegen gingen am Samstagabend zahlreiche Luzerner auf die Strasse und demonstrierten.

«Mein Herz tut weh», schreibt eine junge Luzernerin auf italienisch mit einem dicken Permanentstift auf ein Stück Karton. «Ich bin halb Italienerin», sagt sie noch. «Es darf einfach nicht sein, was sich momentan in Italien abspielt.» Eigentlich sei sie müde, es sei zu heiss – doch das Gefühl der Mitverantwortung treibt sie am Samstagabend, bei über 30 Grad Celsius, auf die Gassen Luzerns. «Schiesst Salvini auf den Mond», schreibt jemand anderes derweil auf den Karton.

Freilassung von Carola Rackete gefordert

Geschätzt an die 80 Menschen finden sich am Samstagabend am Luzerner Theaterplatz zusammen. «Wir sehen uns als Teil einer internationalen Bewegung», sagt Adrian Muheim, Mitorganisator der Kundgebung. Sie fordern, dass Seenotrettung wieder selbstverständlich werden müsse. «Solidarisiert euch mit den Menschen, welche aufgrund ihrer Hilfeleistungen mit hohen Strafen bedroht werden», heisst es in der Ansprache, bevor sich der Demonstrationszug in Bewegung setzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fordern die Freilassung von Carola Rackete.

Rackete droht Strafe

Denn die 31-jährige Kapitänin wurde in Italien festgenommen. Mitten in der Nacht auf Samstag legte das Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch im Hafen der italienischen Insel Lampedusa an. Mit an Bord: Rund 40 Migranten. Nach dem Festmachen wurde die deutsche Kapitänin Carola Rackete festgenommen, wie Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Diversen Medienberichten zufolge drohen Carola Rackete mehrere strafrechtliche Anklagen. Wie der «Tagesanzeiger» am Samstag berichtete, werde ihr das Gericht im sizilianischen Agrigento wahrscheinlich vorwerfen, dass sie Beihilfe zur illegalen Einwanderung geleistet hätte, als sie am 12. Juni die zunächst rund 50 in Seenot geratenen Migranten vor der Küste Libyens aufgenommen hatte – und diese trotz Angebots des nordafrikanischen Landes nicht dorthin zurückbrachte.

Weitere Eindrücke der Kundgebung erhalten Sie in der Bildergalerie:

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Christian Huber, 30.06.2019, 23:07 Uhr

    Manchmal stelle ich mir die Frage, wie nahe die Redaktion von Zentralplus an der linksautonomen Szene von Luzern steht. Offenbar ziemlich nahe – Anders kann ich mir diese unkritische Übernahme der Pressemitteilung nicht erklären.

    Hätte beispielsweise Pegida in Luzern demonstriert, wäre eine Pressemitteilung wohl kaum derart unkritisch übernommen worden. Ich finde das etwas kritisch!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Redaktion Christian Hug, 01.07.2019, 00:25 Uhr

      Geschätzter Herr Huber, bei der Frage, ob die Kapitänin als Heldin oder Piratin gelten soll, scheiden sich die Geister. Dies wird wohl letztlich ein Gericht entscheiden. Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung. Weshalb Sie uns nun aufgrund der Berichterstattung über eine Demonstration Nähe zur einer linksautonomen Szene unterstellen, können wir nicht nachvollziehen. Wir hätten ebenso über eine Gegendemo berichtet, nur fand meines Wissens keine solche statt. Oder wissen Sie hier mehr?
      Was Pegida angeht: Diese ist laut Wikipedia «eine islam- und fremdenfeindliche, völkische, rassistische und rechtspopulistische Organisation». Es ist tatsächlich so, dass sich zentralplus von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus distanziert. Sie doch sicher auch?

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Joseph de Mol, 01.07.2019, 07:09 Uhr

      Die exakt selbe Frage habe ich mir auch bereits mehrfach gestellt. Wobei, es ist völlig normal, dass sich Medien tendenziell eher einer gewissen polititsch-ideelen Strömung nahestehen. Aber: Man kann von Salvini und geltendem Recht halten, was man will. Die Demokratieentscheide gilt es aber zu respektieren. Ansonsten sind ja vor allem linke u/o linksextremistische Kreise nimmermüde, etwelche Demokratiedefizite anzuprangern und laut und dauerhaft aufzujaulen, wenn sie irgendwo «Gefahr für die Demokratie» ausmachen. Ich finde dieses Verhalten komplett widersprüchlich und unerwachsen. Nun gut, man hat ja, wenn einen der Sinn danach steht, ein wenig in den Geschichtsbüchern zu blättern, gesehen, wie demokratisch und transparent dann jeweils die Machtverteilung war, wenn der real existierende Sozialismus, Kommunismus, Maoismus, Stalinismus übernommen hat. Mal ein wenig über den eigenen Tellerrand hinausdenken, täte den übereifrigen Aktivisten vielleicht mal ganz gut.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 400 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen