Schafe gehetzt und totgebissen

1 min Lesezeit 21.05.2015, 09:02 Uhr

Am Mittwochmorgen wurden in der Gemeinde Ebersecken erneut drei gerissene Schafe auf einer Weide aufgefunden. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwochmorgen wurde der Polizei gemeldet, dass auf einer Weide in Ebersecken Schafe gerissen wurden. Insgesamt wurden drei Tiere, eines davon ein hochträchtiges Muttertier, tot aufgefunden. Diese wurden offensichtlich gehetzt und wiesen Bisswunden auf. 

Seit zwei Monaten immer wieder

Im Gebiet der Achse Zell – Ohmstal – Ebersecken – Richenthal wurden in den letzten zwei Monaten wiederholt Schafrisse gemeldet. Die Polizei geht aufgrund ihrer Ermittlungen davon aus, dass es sich bei den Verursachern um zwei Hunde handelt.

Die Luzerner Polizei sucht Personen, die im besagten Gebiet verdächtige Vorgänge beobachtet haben. Zugen werden gebeten, sich unter Telefon 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.