Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Schade: «Allmend rockt» fällt 2017 ins Wasser
  • Kultur
  • Musik
  • Stadt
Rammstein-Sänger Till Lindemann gab den martialischen Verführer, das Publikum machte mit (Bild: zvg).

Veranstalter machen Pause Schade: «Allmend rockt» fällt 2017 ins Wasser

2 min Lesezeit 06.11.2016, 08:27 Uhr

Auf der Allmend in Luzern hat es sich vorläufig ausgerockt, hat die «Luzerner Zeitung» herausgefunden. Bei der Stadt ist kein Gesuch für das Festival im Sommer 2017 eingegangen. Dies, obwohl in diesem Jahr 70’000 Menschen ans Festival strömten und Luzern das grösste Rockfestival aller Zeiten erlebte.

70’000 Besucher kamen am 3. und 4. Juni auf die Luzerner Allmend, um Bands wie Iron Maiden oder Rammstein zu hören. Einen solchen internationalen Grossanlass, wie «Allmend rockt» hat Luzern noch selten erlebt. Bis dato sei aber kein Gesuch für eine erneute Austragung eingereicht worden, erklärte Mario Lütolf von der Stadt Luzern gegenüber der Zeitung.

Gerüchte nicht betätigt

Die Veranstalter bestätigen, pausieren zu wollen. »Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99 Prozent wird es im nächsten Jahr zu keiner weiteren Grossveranstaltung von ‹Allmend rockt› kommen», sagt Rico Fischer von der Allmend rockt GmbH. Die diversen Gerüchte betreffend die Headliner, die im Netz und in den Medien kursierten, könne er nicht bestätigen. Eine Neuauflage 2018 sei aber denkbar, so Fischer.

Unterstütze Zentralplus

Insgesamt 70’000 rockfreudige Besucher pilgerten im Sommer auf die Luzerner Allmend, um international erfolgreiche Bands wie Rammstein, Iron Maiden oder Slayer zu sehen (bei zentralplus war das Festival ein grosses Thema, siehe Links unten).

Trotz Regen, die Stimmung am «Allmend Rockt» war grandios.

Trotz Regen, die Stimmung am «Allmend rockt» war grandios.

(Bild: les)

Vielleicht Ersatz in Swissporarena?

Doch in der Swissporarena gibt es Hoffnung, dass Rockmusikfans 2017 doch nicht leer ausgehen: Trotz der Pause bei «Allmend rockt» könnte es kommenden Sommer ein Openair im Stadion geben. Die Swissporarena Events AG ist laut «Zentralschweiz am Sonntag» im Gespräch mit mehreren Veranstaltern, «um allenfalls einen Grossanlass» durchzuführen.

zentralplus berichtete 2016 in diversen Beiträgen über «Allmend rockt»:

Der 1.-April-Scherz, der Luzerner Gartenbesitzer in Angst und Schrecken versetzte

Allmend verwandelt sich in Heavy Metall Arena

Die Rezension über das grösste Rockkonzert aller Zeiten

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare