Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Serviceabbau gibt zu Reden SBB schliessen Billettschalter in Luzerner Gemeinden

1 min Lesezeit 27.09.2016, 07:27 Uhr

Luzerner Gemeinden gehen die bedienten Billettschalter aus: Nach Nottwil müssen auch Reiden und Rothenburg künftig auf SBB-Schalter verzichten.

Bediente Bahnschalter verschwinden mehr und mehr, die Konkurrenz durch Billet-Automaten, Apps und Internet ist erdrückend. Das hat auch Folgen für die Luzerner Gemeinden: Auf Anfang 2018 verschwinden in den Luzerner Gemeinden Reiden und Rothenburg die bedienten Schalter, schreibt die «Luzerner Zeitung» (LZ). Schon vorher war bekannt, dass die SBB auf Ende 2017 den privat betriebenen Schalter in Nottwil schliessen.

Beat Steinmann, Gemeindepräsident von Reiden, sagt gegenüber der LZ: «Die Aufhebung des Billettverkaufs ist ein weiterer Serviceabbau der SBB. Insbesondere ältere Einwohner und diejenigen, die nicht regelmässig Bahn fahren, schätzen diesen Service sehr.» Ersatz gibt es in Reiden von einer Migrolino-Verkaufsstelle.

Auch Karin Blättler, Präsidentin der Sektion Zentralschweiz von Pro Bahn Schweiz kritisiert gegenüber der LZ die SBB: «Die Schalterschliessungen stehen in krassem Widerspruch zu den Anstrengungen, die unternommen werden, um die Leute zu motivieren, auf den ÖV umzusteigen.»

SBB-Sprecher Reto Schärli entgegnet: «Der Verkauf über Dritte verliert stetig an Bedeutung.» Weniger als 1 Prozent des Gesamtabsatzes der Billettverkäufe werde über bediente Schalterstellen generiert.

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF