13.08.2019, 12:35 Uhr SBB muss Mann Genugtuung zahlen

1 min Lesezeit 13.08.2019, 12:35 Uhr

Die SBB muss einem Mann 35’000 Franken Genugtuung zahlen. Das hat das Bundesgericht entschieden. Der 89-Jährige wurde 2016 im Bahnhof Affoltern am Albis/ZH von einem psychisch kranken Mann vor eine einfahrende S-Bahn gestossen. Der Mann wurde mehrere Meter vom Zug mitgeschleift und erlitt schwere Verletzungen. Dass der Mann gestossen worden sei, spiele keine Rolle, entschied nun das Bundesgericht. Es könne auch passieren, dass eine Person durch ein Gedränge auf dem Perron versehentlich auf die Gleise gestossen werde. Die Gefahr gehe vom Betrieb der Eisenbahn aus. Das Gericht bezieht sich dabei auf die Gefährdungshaftung des Eisenbahngesetzes. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.