08.12.2020, 13:16 Uhr SBB fährt nicht mehr nach Italien

1 min Lesezeit 08.12.2020, 13:16 Uhr

Die grenzüberschreitenden Zugverbindungen zwischen der Schweiz und Italien werden ab dem 10. Dezember auf unbestimmte Zeit eingestellt. Grund sind zusätzliche Kontrollmassnahmen der italienischen Regierung gegen die Corona-Pandemie. Der Entscheid beruhe auf einer Verordnung Italiens, so die SBB. Betroffen sind Eurocity-Züge und auch das regionale Angebot von Tilo. Die Züge der SBB verkehren bis zur Landesgrenze. Die Züge im Regionalverkehr zwischen Brig und Domodossola sind nicht betroffen, wie die SBB mitteilt. Der Online-Fahrplan werde angepasst. Bei der SBB gekaufte Billette werden an den Verkaufsstellen oder über den Railservice (0848 44 66 88) rückerstattet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.