13.08.2019, 12:07 Uhr RUS: Erhöhte Radioaktivität nach Unfall

1 min Lesezeit 13.08.2019, 12:07 Uhr

Nach der Explosion auf einem russischen Raketen-Testgelände vor knapp einer Woche hat sich die Radioaktivität erhöht. In der nahe gelegenen Stadt Sewerodwinsk sei die Strahlung um das vier- bis 16-fache angestiegen, teilt die staatliche Wetterbehörde mit. Das russische Verteidigungsministerium hatte nach der Explosion Ende Woche erklärt, die Strahlungswerte seien unverändert. Greenpeace zufolge war die Strahlung um das 20-fache angestiegen. Bei der Explosion starben fünf Menschen. Sie ereignete sich auf einem Armeegelände im Nordwesten Russlands. In Sewerodwinsk befindet sich eine Werft, in der Atom-U-Boote gebaut werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.