29.12.2020, 21:03 Uhr RUS: Betrugsverfahren gegen Nawalny

1 min Lesezeit 29.12.2020, 21:03 Uhr

In Russland haben die Behörden neue Ermittlungen gegen Regierungskritiker Alexej Nawalny eingeleitet. Nawalny soll Spenden in der Höhe von umgerechnet über 4 Mio. Franken für persönliche Zwecke missbraucht haben, etwa für den Kauf von Eigentum oder für Ferien, teilte das Ermittlungskomitee mit. Auf Twitter schreibt Nawalny zu den Vorwürfen, Präsident Wladimir Putin scheine «hysterisch» zu sein. Zuvor hatten die Behörden Nawalny aufgefordert nach Russland zurückzukehren und sich zu melden. Er solle damit frühere Bewährungsauflagen erfüllen, ansonsten drohte eine Inhaftierung. Nawalny ist in Deutschland und erholt sich von einem Giftanschlag auf ihn. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.