31.08.2020, 20:40 Uhr Rupperswil-Morde: Polizist entlastet

1 min Lesezeit 31.08.2020, 20:40 Uhr

Der Forensik-Chef der Kantonspolizei Aargau ist vor dem Bezirksgericht Baden freigesprochen worden. Ihm war vorgeworfen worden, im Zusammenhang mit dem Vierfachmord von Rupperswil das Amtsgeheimnis verletzt zu haben. Er habe damit die Ermittlungen gefährdet. Personen aus dem familiären Umfeld des Polizisten hatten Detailwissen zur Tat verbreitet. Er bestritt vor Gericht, wissentlich Informationen weitergegeben zu haben. Es könne aber sein, dass Familienmitglieder geschäftliche Telefone aus Versehen mitgehört hätten. Das Gericht urteilte, es sei nicht feststellbar, wie genau die geheimen Informationen an die Öffentlichkeit gelangt seien. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren