11.02.2020, 13:02 Uhr «Rundschau» enthüllt Spionageaffäre

1 min Lesezeit 11.02.2020, 13:02 Uhr

Die ehemalige Crypto AG aus dem Kanton Zug hat jahrzehntelang manipulierte Verschlüsselungsgeräte verkauft. Die Geheimdienste der USA und Deutschlands konnten dadurch geheime Übermittlungen verschiedener Staaten mitlesen. Die CIA und der deutsche Bundesnachrichtendienst hatten die Firma 1970 verdeckt gekauft. Das zeigen Geheimdienstdokumente, welche der SRF-Sendung «Rundschau» vorliegen. Der Bundesrat stoppt deshalb vorerst den Verkauf ähnlicher Geräte durch die Nachfolgefirma ins Ausland. Ausserdem hat der Bundesrat aufgrund der Recherchen, die SRF zusammen mit dem ZDF und der «Washington Post» durchgeführt hat, eine Untersuchung angeordnet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.