Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Rumänische Gäste treffen auf ihre Zuger Helfer
  • Aktuell
  • Politik
Wiedersehen nach 20 Jahren: Zuger Helfer treffen auf Vertreter des Stadt Viseu de Sus. (Bild: zvg)

Zuger unterstützten rumänische Stadt Rumänische Gäste treffen auf ihre Zuger Helfer

1 min Lesezeit 03.12.2019, 12:07 Uhr

Knapp zehn Jahre lang unterstützte ein Zuger Komitee die rumänische Bevölkerung nach dem Stuz der Ceausescus-Diktatur. Hilfsgüter wurden eigenhändig nach Rumänien gefahren. 20 Jahre später trafen sich Vertreter beide Seiten wieder.

Wenige Tage vor Weihnachten 1989 wurde in Rumänien die Diktatur Ceausescus blutig beendet. Aufwühlende Bilder in den Medien und ein Augenschein vor Ort durch eine Zuger Delegation gaben anschliessend den Anstoss für gezielte Hilfe.

Während zehn Jahren, von 1990 bis 1999, unterstützte das Zuger Hilfskomitee «Zug hilft Viseu de Sus» die rumänische Stadt.

Unterstütze Zentralplus

Hilfsleistungen im Umfang von 5,6 Millionen Franken

Konvois mit Hilfsgütern wurden eigenhändig nach Viseu des Sus gefahren und dort in Zusammenarbeit mit den lokalen Organisationen verteilt, immer nach dem Prinzip «Hilfe zur Selbsthilfe».

Zwanzig Jahre nach dem formellen Ende der Hilfsleistungen im Gegenwert von 5.6 Millionen Franken trafen sich ehemalige Vertreterinnen und Vertreter des Zuger Hilfswerks, des Stadtrats von Zug und der Stadt Viseu de Sus am 30. November 2019 im Stadthaus. Die Kontakte werden laut Mitteilung der Stadt Zug weiterhin gepflegt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare