06.12.2020, 19:52 Uhr Rüstungsverkäufe steigen um 8,5 Prozent

1 min Lesezeit 06.12.2020, 19:52 Uhr

Die globalen Ausgaben für Waffen und Rüstungsgüter belaufen sich im Jahr 2019 auf 361 Milliarden Dollar. Das sind 8,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Friedensforschungsinstitut Sipri mit Blick auf die Umsätze der 25 grössten Rüstungskonzerne mitteilt. Wichtigster Händler sind mit grossem Abstand die USA, deren zwölf Unternehmen für 61 Prozent der Verkäufe stehen. Es folgt China mit einem Anteil von 16 Prozent, gefolgt von Russland mit 3,9 Prozent. Die sechs grössten westeuropäischen Unternehmen machten 18 Prozent aus. Der Anstieg der Rüstungsausgaben sei auch ein Spiegel der Spannungen in der internationalen Politik, schreibt Sipri. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.