17.12.2020, 03:02 Uhr Rückgabe illegaler Vermögen an Peru

1 min Lesezeit 17.12.2020, 03:02 Uhr

Die Schweiz und Luxemburg haben ein Abkommen zur Rückgabe illegaler Vermögenswerte an Peru unterzeichnet. Laut EDA werden 16,3 Millionen US-Dollar aus Korruptionshandlungen an Peru zurückerstattet. Mit dem Geld sollen dort Projekte zur Stärkung des Rechtsstaats und zur Bekämpfung der Korruption finanziert werden. Aussenminister Ignazio Cassis lobte die gute Zusammenarbeit mit den peruanischen und luxemburgischen Behörden. Das Abkommen sei ein Beispiel dafür, dass die Schweiz unrechtmässig erworbene Vermögen auf ihrem Finanzplatz nicht dulde. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.