07.01.2020, 14:41 Uhr Ruag: CEO Urs Breitmeier geht

1 min Lesezeit 07.01.2020, 14:41 Uhr

Der Rüstungskonzern Ruag verliert seinen CEO: Urs Breitmeier verlässt das Unternehmen per sofort, wie Ruag in einer Mitteilung schreibt. Der Verwaltungsrat und Breitmeier hätten sich in gegenseitigem Einvernehmen getrennt. Bis eine Nachfolge feststehe, übernehme Urs Kiener, der Finanzchef von Ruag International, die Leitung des Konzerns. Dieser war Anfang Jahr in zwei Unternehmen aufgespaltet worden: die MRO Schweiz, die für Unterhalt und Reparatur der Armeesysteme zuständig ist, und Ruag International, die zu einem internationalen Luft- und Raumfahrtkonzern umgebaut wird. Der Wechsel an der Spitze des Konzerns habe keinen Einfluss auf die neue Ausrichtung, betont Ruag. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF