15.11.2020, 01:13 Uhr ROU: Covid-19-Patienten verbrannt

1 min Lesezeit 15.11.2020, 01:13 Uhr

Zehn schwerkranke Covid-19-Patienten sind am Samstagabend in einem Spital der nordostrumänischen Stadt Piatra Neamt an schweren Verbrennungen gestorben. Das Feuer war in der Intensivstation ausgebrochen, wo insgesamt 16 Patienten künstlich beatmet wurden. Sieben weitere Menschen erlitten schwere Verbrennungen, darunter auch der für die Intensivstation verantwortliche Arzt. Laut Behörden habe ein Kurzschluss den Brand ausgelöst. Nach Medienangaben habe der Sauerstoff in den Beatmungsvorrichtungen das Feuer verstärkt. Gesundheitsminister Nelu Tataru reiste umgehend zum Unglücksort. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.