Ronahi Yener zur neuen Präsidentin der SP Baar gewählt
  • News
  • Politik
Ronahi Yener wird in der SP Baar durch den neu zusammengesetzen Vorstand unterstützt.

SP Baar erneuert Vorstand Ronahi Yener zur neuen Präsidentin der SP Baar gewählt

1 min Lesezeit 16.04.2021, 15:46 Uhr

Die 21-jährige HSG-Studentin Ronahi wurde als Präsidentin der SP Baar gewählt. Sie wird damit wie erwartet Nachfolgerin von Zari Dzaferi.

Vor einem Monat gab Zari Dzaferis nach siebenjährigem Einsatz seinen Rücktritt als Präsident bei der SP Baar bekannt (zentralplus berichtete). An ihrer Online-Versammlung vom 16. April wählte die Partei nun Ronahi Yener zur neuen Präsidentin.

Es werde eine Herausforderung, das bisherige Niveau der SP Baar zu halten, sagte die 21-Jährige Yener zu ihrer Wahl. Doch sie fühle sich gemeinsam mit dem neu aufgestellten Vorstand bereit. Der Fokus der SP soll 2021 auf der Förderung des Veloverkehrs, der Ortsplanungsrevision sowie auf der Verbesserung der Chancen der Gemeinde beim Kauf von Immobilien und Grundstücken liegen, heisst es weiter in einer Mitteilung der Partei.

Neben der Wahl Yeners hat die Partei Alois Gössi als Kassierer im Vorstand bestätigt. Daniel Schönknecht übernimmt die Aufgabe des Aktuars, Isabel Liniger ist zuständig für Veranstaltungen, während Michel Kalauz der neue Kommunikationsverantwortliche der SP Baar ist. Gaby Billing übernimmt das Ressort Kultur und Gesellschaft.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF