Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Roger Röösli verdrängt die SP aus dem Gemeinderat

1 min Lesezeit 18.05.2014, 13:53 Uhr

Ein überraschendes Ergebnis bei der Gemeinderats-Ersatzwahl in Rothenburg: Roger Röösli wurde mit 1493 Stimmen gewählt. Damit ersetzt der SVP-Politiker Prisca Birrer-Heimo, die sich entschieden hat, nach 14 Jahren zurückzuziehen. Mit der Wahl von Röösli wurde somit die SP aus dem Gemeinderat Rothenburg verdrängt.

Roger Röösli (SVP) kam am heutigen Sonntag auf 1493 Stimmen (50,4 Prozent), Urs Thumm (SP) erzielte insgesamt 1327 Stimmen (44,8 Prozent). Das absolute Mehr lag bei 1480 Stimmen. Die Stimmbeteiligung betrug 60,3 Prozent.

Roger Röösli ist Architekt HTL und Unternehmer. Seit 10 Jahren arbeitet er selbstständig und führt die Röösli Architektur + Management GmbH in Rothenburg. Zudem ist er in einem Teilzeitpensum für die Bachmann Bauplanung AG in Luzern tätig. Röösli möchte sich inbesondere für einen optimalen Ausbau der Gemeindeinfrasturktur einsetzen, wie die «Neue Luzerner Zeitung» schreibt. Zur Erinnerung: Die Gemeinde will ein neues Sekundarschulhaus und eine neue Dreifachturnhalle für 25,5 Millionen Franken bauen. An der Gemeindeversammlung vom 27. Mai wird über den Planungskredit von 2,1 Millionen Franken entschieden.

Prisca Birrer-Heimo gab Ende Januar bekannt, sich nach 14 Jahren aus dem Gemeinderat von Rothenburg zurückzuziehen. Birrer-Heimo will sich künftig auf ihr Nationalratsmandat, das sie seit 2010 innehat, und auf das Präsidium der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) konzentrieren.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF