Rettung eines Marienkäfers führt zu Autounfall
  • News
  • Unfall
Drei Autos waren vom Unfall betroffen. Der Sachschaden ist beträchtlich. (Bild: Zuger Polizei)

Pech statt Glück in Oberägeri Rettung eines Marienkäfers führt zu Autounfall

1 min Lesezeit 22.10.2020, 18:36 Uhr

Als eine Frau einen Marienkäfer aus ihrem Autofenster ins Freie schubsen wollte, verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und prallte frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden hingegen ist gross.

Eigentlich sollen Marienkäfer Glück bringen. Dem war aber nicht so, als es am Donnerstagnachmittag um 14.30 Uhr in Oberägeri zu einem Unfall kam. Dies, nachdem eine Autofahrerin beim Schliessen ihres Fensters einen kleinen roten Käfer in der Fensterführung entdeckt hat. Sie wollte nicht, dass sich dieser verletzt und versuchte den Glücksbringer ins Freie zu schubsen. Dies führte dazu, dass die 43-Jährige auf die Gegenfahrbahn der Alosenstrasse geriet und links an der dortigen Verkehrsinsel vorbeifuhr, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Auf der falschen Spur fahrend kollidierte die unglückliche Retterin mit einem entgegenkommenden Auto eines 66-jährigen Lenkers. Durch den Aufprall wurde das korrekt fahrende Fahrzeug nach hinten in ein nachfolgendes, bereits stehendes Auto geschoben.

Etwas Glück bleibt dennoch

Sämtliche am Unfall beteiligten Personen blieben glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt gesamthaft mehrere Zehntausend Franken. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Autos musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF